Berlin Food Week 2015. Zum Auftakt – ein Bissen auf dem Bite Markt.

Die Vorboten der Berlin Food Week 2015!

P1100116

Food Trucks zwischen Gedächtniskirche und dem Bikini-Haus.

 

P1100093

Häppchen mit Aussicht. Auf dem Bite Market im Bikini-Haus gibt es französische Tartes, japanische Bento-Boxen und österreichischen Käse. Viel mehr aber auch nicht. Urteil nach einem Rundgang und einem Petit Four – die Affen hinterm Fenster zum Zoo sind auch die ganze Zeit am futtern.

 

P1100094

Die beiden Japanerinnen betreiben ein Deli in Mitte. Neben den Klassikern wie Onigiri gibt es auch Minipfannkuchen mit süßer Bohnenpaste. Wohl eine europäische Variante der Reismehl-Pralinen Mochi.

P1100100

"Er" (auf dem Filmplakat) wäre nicht begeistert, dass heutzutage Schnitzel Wiener Art auch mal in ein Burger-Brötchen gesteckt wird. Der Food-Truck ist riesig und fast immer ist eine kleine Schlange davor. Wie es schmeckt? Wie Schweineschnitzel im Weißmehlbrötchen…

P1100110

Stulle ist die neue Currywurst. Seit einiger Zeit sind belegte Brote in Berlin in aller Munde und die Geschäftsidee etlicher culinarischer Start Ups. Gutes Brot ist Pflicht. Was drauf kommt – Geschmackssache. Hier wird eine Scheibe mit Avocado und Ziegenkäse kredenzt. Kostenpunkt 5.50 Euro.

P1100111

Von Hanf-Samen-Topping bis zur Granatapfel-Salsa.

Berlin Food Week verspricht ein kulinarisches Abenteuer.

Auf meiner Karte – Gastro-Gründer-Tag, Food Porn Award und ein Wochenende im Hause of Food.

http://www.berlinfoodweek.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *